Heilsames Möhrencurry

Ein einfaches leckeres Gericht gegen Blähungen und Bauchweh.

Pinienkerne rösten

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten.

Orange waschen

Orange waschen und halbieren, den Saft aus einer Hälfte pressen.

Die Möhren schälen und schneiden

1.Die Möhren schälen und in beliebige Stücke oder Scheiben schneiden.

Den Dill vorbereiten

Den Dill waschen, trocknen und zupfen

Reis waschen und aufsetzten

Den Reis in einem Haarsieb so lange kalt waschen bis das Wasser klar ist und anschließend  in 2 Tassen kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen die Temperatur herunterschalten, den Deckel aufsetzen und bei geringer Hitze gar kochen lassen.

Möhren anbraten

Das Fett in der Pfanne erhitzen und die Möhren rundum einige Minuten kräftig anbraten.

Möhren löschen und garen

Mit Orangensaft und Weißwein ablöschen, Deckel aufsetzen und garen lassen.

Möhren würzen

Die geschmorten Möhren mit Curry würzen und anschließend Orangenschale hineinreiben.

Gericht mit Salz und Dill abschmecken

Mit Salz abschmecken, dann den Dill und die gerösteten Pinienkerne hinzugeben und alles  vorsichtig vermengen

Anrichten

Mit dem Reis zusammen auf Teller anrichten.

…und schmecken lassen  🙂

Die heilsame Wirkung der Möhre

  • Die Möhre wirkt (vor allem auf das Blut) alkalisierend

Stress, Fehlernährung und mangelnde Bewegung führen zu einer Übersäuerung des Gewebes.

–> Wenn du regelmäßig Möhren isst, verbessert sich dein Gewebe und deine Blutqualität. Du vermeidst Übersäuerung bzw. gleichst diese damit aus 🙂

–> Hilft hervorragend gegen Sodbrennen, saures Aufstoßen und bei Übersäuerung des Magens.

  • Die Möhre wirkt tonsisierend auf Leber und Herz

–> das verbessert deine Sehkraft und optimiert den Sauerstofftransport im Körper. Die Lungen werden besser versorgt und. Bronchialinfekte vorgebeugt sowie Erkältungskrankheiten schneller geheilt.

  • Die Möhre wirkt antioxidativ

Durch Stoffwechselvorgänge, Stress und Fehlernährung entstehen freie Radikale im Körper, diese werden durch diese Wirkung   gebunden und können so keinen Schaden anrichten.

–> Stress kann besser verarbeitet werden. Alterungsprozesse werden verzögert. Die Bildung von Tumore kann verhindert werden.

  • Die Möhre wirkt entgiftend

Schlackenstoffe, Feuchtigkeit und Schleim werden gelöst und können so vom Körper “entsorgt” werden.

–> Wassereinlagerung und Schwellungen gehen zurück, das Abnehmen wird gefördert. Die Haut verbessert sich. Das Gewebe wird frei, du wirst beweglicher und fühlst dich insgesamt “freier”.

  • Die Möhre wirkt “neutral”

–> egal ob du innere Hitze hast, oder eher unter Kälte – Symptomatik leidest, du kannst mit dem Essen der Möhre nichts falsch machen und gleichst Disbalancen automatisch aus.

  • Die Möhre stärkt folgende Organe

–> Milz, Magen, Leber, Lunge, Gedärme, Niere

Durch das Verzehren der Möhre werden sie in ihre Funktionstüchtigkeit angeregt.

  • Inhaltsstoffe westlich:
    – beta-Karotin – Selen – Kieselsäure – Eisen

–> sorgt für einen braunen Haut-Teint. Macht Nägel und Haare stark. Verbessert Eisen und Blutwerte.

  • Zur Erinnerung (Zusammenfassung aus dem Video):

entspannend, ausgleichend, harmonisierend.

Da der gesamte Verdauungstrakt ein Muskel ist, wird die Darmperistaltik positiv  beeinflusst und reguliert Krämpfe, Blähungen, Schmerzen werden gelindert.

Darmschleimhautpflegende Eigenschaften

Eliminiert krankheitsfördernde Keime und stärkt allgemein das Immunsystem.